Paella

food-fetish-paella-05

Wie wir versprochen haben, ist hier das erste Rezept von unserem Geburtstagsmenü – die Paella! Nach dem wir unterschätzt haben, wie lange es braucht ein Kaninchen zu besorgen haben wir noch das Glück gehabt bei einem lokalen Fleischer eins zu bekommen – das einzige Problem war: Es war ganz… Von uns hat noch niemand ein Kaninchen zerlegt, bisher hatten wir das Glück unser Fleisch in handlicher Form zu bekommen… 😉

An dieser Stelle verzichten wir bewusst mal auf Fotos vom Zerlegen… Dafür haben wir hier noch ein paar Zwischenfotos vom Kochen der Paella – Was wirklich nervenaufreibend ist, wenn die Pfanne nicht hoch genug ist, es an Erfahrung fehlt und es andauernd partiell kocht, anstatt flächendeckend:P

Außerdem haben wir gerüchteweise gehört, dass man Paella nicht umrührt, sollte das tatsächlich der Wahrheit entsprechen, haben wir diese Tradition vernachlässigt – Vielleicht ja beim nächsten Mal! 🙂

Unseren Gästen nach zu urteilen hat es dennoch ganz gut geschmeckt! Es hat sich also gelohnt… Probiert es einfach mal aus – Geschmacklich lohnt es sich wirklich!

food-fetish-paella-01 food-fetish-paella-02food-fetish-paella-03food-fetish-paella-04

Rezept drucken
Spanische Paella
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Kaninchen zerlegen. Die Tomate in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser begießen und ca. 5 min stehen lassen. Dann enthäuten, klein schneiden und pürieren.
  2. Die Paellapfanne mit etwas Öl erhitzen und darin die Hähnchenschenkel und Kaninchen anbraten. Weiterbraten, bis rundherum ein goldgelber Farbton erreicht ist und dann herausnehmen.
  3. Als nächstes die Tomaten und die Paprika in der Pfanne 8 Minuten auf kleiner Flamme gemeinsam schmoren.
  4. Dann leicht salzen, das Fleisch und das Paprikapulver hinzufügen und erneut vorsichtig braten. Mit Brühe bedecken und ca. 30 min. köcheln lassen. Die Garzeit hängt von der Konsistenz des Fleischs ab.
  5. 10 Minuten vor Beendigung der geschätzten Garzeit die grünen Bohnen und Limabohnen hinzufügen, damit sie weich werden. Danach noch etwas heißes Wasser hinzufügen und weitere 3-4 Minuten garen.
  6. Den Safran und den Rosmarinzweig hinzufügen, erneut mit Salz abschmecken und weitere 5 Minuten garen.
  7. Den Reis gleichmäßig einstreuen und 5-6 Minuten auf großer Flamme kochen. Immer mal wieder etwas Wasser nachschütten und umrühren.
  8. Das Feuer nach und nach kleiner stellen. Zuletzt noch einige Minuten ruhen lassen, damit der Reis die restliche Flüssigkeit aufsaugen kann.
Rezept Hinweise

Für ungeübte ist die Paella wirklich eine Herausforderung. Es macht allerdings Spaß sie zu kochen und wir wissen ja: Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben.

Dieses Rezept teilen
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.